News | Termine | Der Verein | Bilder | Kontakt        
 home > News > Die Tradition lebt weiter: Ein Rückblick auf das 46. Waldenbucher Marktplatzfest

Die Tradition lebt weiter: Ein Rückblick auf das 46. Waldenbucher Marktplatzfest

 
14.09.2017
Der Marktplatz war gut besucht. Foto: Philipp Paucke

Klangvolle Marschmusik kündigte den offiziellen Auftakt des 46. Waldenbucher Marktplatzfestes am Samstagnachmittag an. Und dann kamen sie: die Bürgermusik Gaschurn Partenen vorneweg, dahinter die historische Postkutsche mit den Ehrengästen Dr. Barbara Willert, Leiterin des Museum Ritter, mit Mitarbeiterin Elke Gohmert und Dr. Markus Speidel, Leiter des Museums der Alltagskultur, mit seiner Lebensgefährtin und Sohn.

Die Bürgermusik Gaschurn Partenen marschierte zur Eröffnung ein. Foto: Walter Keck

"In den 70er-Jahren entstand unter der Vorstandschaft von Karl Sturm die Idee, ein Fest zu veranstalten, das die Neubürger Waldenbuchs zusammenbringt", sagte Vorstandssprecher Patrick Mock in seiner Begrüßungsrede. "Seit 46 Jahren wird nun das Marktplatzfest gefeiert und wir sind sehr dankbar für diese Tradition." Dem stimmten auch Bürgermeister Michael Lutz und die Ehrengäste in ihren Ansprachen zu. Nach einigen Musikstücken der Stadtkapelle Waldenbuch und der Gastkapelle aus Gaschurn-Partenen, wenigen Regen-, aber umso mehr Biertropfen, war das Fass schließlich angestochen und das Fest offiziell eröffnet.

Die Ehrengäste, Gäste aus Gaschurn-Partenen und Politiker gemeinsam mit Michael Lutz und Mitgliedern des Musikvereins. Foto: Philipp Paucke

Anschließend wurde im Herzen der Stadt - ob im Zelt mit der Musik der Partyband No Bass, rund um das Schachbrett oder im Rappen - bis in die Sonntagnacht hinein gefeiert.

Eine Fotostrecke mit weiteren Bildern der Eröffnung gibt es unter folgendem Link: 46. Waldenbucher Marktplatzfest - Eröffnung
Zurück
© mv-waldenbuch.de 2018 - Facebook - Impressum / Datenschutz